Sparen Sie bis zu 70% Energiekosten durch Gebäudethermografie und finden Sie damit Schwachstellen an Ihrem Gebäude!

Bevor wir die Thermografieaufnahmen Ihrer Immobilie machen, sollten Sie die folgenden Punkte beachten. Werden diese Punkte nicht oder nur zum Teil eingehalten, können wir keine optimalen Messergebnisse erzielen.

Im schlimmsten Fall ist eine Messung nicht möglich und es entstehen Ihnen unnötige Kosten.

Checkliste für die Gebäudethermografie – bitte dringend einhalten

  1. Gleichmäßige Raumtemperatur von mindestens 20° C.
  2. Temperaturdifferenz von mindestens +12 bis +15 ° C zur Außentemperatur.
  3. Gleichmäßige Beheizung der Räume mindestens 48 Std. vor der Messung. Lassen Sie hierzu alle Türen im Gebäude geöffnet. Sie erreichen so eine gleichmäßige Temperatur. 
  4. 2 Stunden vor Beginn sollten Sie alle Fenster schließen.
  5. Eine halbe Stunde vor Messbeginn die Heizung ausschalten (Heizkörperventile zudrehen).
  6. Wandbeleuchtung bitte ausgeschaltet lassen.
  7. Luftabzugssystem im Haus eine halbe Stunde vor Messbeginn ausschalten.
  8. Bei Sonneneinstrahlung Rollläden herunterlassen oder Fenster gegebenenfalls verdunkeln.
  9. Sprechen Sie mit den Nachbarn und holen Sie gegebenenfalls eine Erlaubnis falls wir das Nachbargrundstück betreten müssen.
  10. Bei Schimmelproblemen mindestens 24 Std. vor Messbeginn den Bereich von Vorhängen, Bildern oder ähnlichem befreien. Möbelstücke sind abzurücken. Abstehende Tapeten müssen entfernt werden.